Seniorennachmittag Bönnigheim

Der Bönnigheimer „Seniorentreff“ besteht bereits über 40 Jahre. Im November 1972 traf sich erstmals der Arbeitskreis „Altenclub“ und am 13. Dezember 1972  wurde der erste „Altenclub-Nachmittag“ veranstaltet. Zum 1.1. 1999 wurde aus dem „Altenclub“ der „Seniorentreff.“  In der einmal jährlich stattfindenden Sitzung wird das vergangene Jahr besprochen, neue Termine vereinbart, Kassensturz gemacht und verschieden anfallende Fragen besprochen.

Der heutige Arbeitskreis besteht aus drei Organisationen: Evangelische Kirche, Katholische Kirche und Land- und Hausfrauenverein Bönnigheim.

Der „Seniorentreff-Nachmittag“ findet immer am zweiten Mittwoch des Monats im Evangelischen Gemeindehaus statt. Im Mai ist der „große Seniorentag“ in der Turn- und Festhalle, der von der Stadt finanziert und von vielen Ehrenamtlichen organisiert wird. Im April und August findet ein Halbtagesausflug statt.

Immer eine Organisation hat den sogenannten „Vorsitz“, das heißt diese  hat die meisten Einsätze im Jahr und organisiert auch die Halbtagesausflüge. Die anderen Organisationen sind meist zwei bis drei mal im Jahr im Einsatz und der „Seniorentreff-Nachmittag“ im Dezember wird abwechselnd von der Evangelischen Kirche und Katholische Kirche gestaltet. In diesem Monat gibt es auch immer ein Geschenk an die Besucher.

Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich. Das Programm ist sehr abwechslungsreich. Es gibt Vorträge, Filme, Lesungen und auch musikalische Beiträge durch Kindergartenkinder oder Musikschülern.

Der  Arbeitskreis finanziert sich selber. Die Besucher bezahlen lediglich den Kaffee und das Gebäck bzw. die Busfahrt und evtl. Eintrittsgelder bei den Ausflügen. Im Schnitt sind es ca.50 Senioren, die die monatlichen Treffen besuchen.

Die Besucher aus Hofen, Hohenstein und dem Kleeblatt werden von der Firma Herma-Reisen kostenlos in das Gemeindehaus bzw. Turn- und Festhalle gebracht und wieder abgeholt.

(Bericht: von Frau Ulrike Bechtel aktualisiert Oktober 2016)

Seniorennachmittag Hofen

Der traditionelle Seniorennachmittag ist mit dem Flecka-Café verschmolzen. Das bedeutet, dass das Flecka-Café regelmäßig als Seniorennachmittag stattfindet. Dann trifft man sich in der Pfarrscheuer und genießt neben Kaffee, Kuchen und Gesprächen ein unterhaltsames Programm, das vom Flecka-Café-Team verantwortet wird.

Seniorennachmittag Hohenstein

In Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen (TSV, KTZV) wird dieser Nachmittag einmal an einem Samstag im Vereinszimmer der Wiesentalhalle im Winter durchgeführt. Ein buntes Programm mit Liedern, Gedichten, Anekdoten, Rätseln und Spielen wird sehr gerne von den Eingeladenen angenommen. Eingeladen sind alle über 60 Jährigen aller Konfessionen. Einen wichtigen Beitrag bei den Senioren sind jedes Jahr die Vorführungen und das Flötenspiel der Kinder der Kinderkirche.

 

(Bericht: Heide Gondosch)